3D Designer Brillen: Die Welt in 3D gerahmt

Die deutsche, in Berlin ansässige Brillenmanufaktur MYKITA nutzt das SLS verfahren um aus dem superleichten, sehr belastbarem polymer Material Mylon um ihre Rahmen Designs in 3D zu drucken. 2012 gewann MYKITA für diese exzellente MYKITA MYLON Kollektion den Red Dot Design Award. Ob als sportliche Sonnenbrille, oder im Alltag: Die MYKITA MYLON ist eine echte „state-of-the-art“ Brille.

Die belgische Manufaktur Hoet setzt dagegen beim 3D Print auf Metal. Das Design stammt von Hoet und wird durch das AM/Rapid Prototyping Verfahren von Melotte hergestellt. Diese Titanbrillen sind die ersten Brillen, welche aus Metal hergestellt wurden und tragen den klangvollen Namen „Hoet Couture“.
“Hoet Couture Femme I” by Hoet Couture auf Vimeo.

Die Modelle der „Hoet Couture“ als auch die aktuelle MYKITA MYLON Kollektion bekommen Sie bei der Brillen-Galerie Köln.