Alexander McQueen Brillen und Sonnenbrillen

Durch die perfekte Kombination seiner Visionen als Künstler, gepaart mit technischem Können, prägte Alexander McQueen die Modewelt dauerhaft. Im März 1993 gründete McQueen sein eigenes Label und trat fortan als Alexander McQueen in der Öffentlichkeit auf. Seine opulenten, exzentrischen Kreationen und wilden, teils skandalösen Modenschauen brachten ihm schnell den Titel des ‚Enfant terrible‘ der britischen Modeszene ein. McQueen zählte neben Vivienne Westwood und John Galliano zu den bedeutendsten britischen Modedesignern seiner Zeit.

Sarah Burton, McQueens rechte Hand seit 1996 und zuletzt Designerin der Damenkollektion, führt das Label seit seinem Tod (2010) weiter und sorgt für eine neue Feminität des Labels.

Mit den ungewöhnlichen Details und Formen sind Alexander McQueen Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen für alle, die etwas Besonderes möchten. Das Totenkopf-Motiv, das McQueen von den Hells Angels direkt in seine Mode übernahm, findet sich in mehreren Fassungen.